Sonntag, 17. November 2013

Pharaonen Brunch – der ägyptische Brunch in der QUELLE am 15. Dezember – dieses Mal eine Woche später als gewohnt.

Die ägyptische Küche bietet intensive Geschmacks-Erlebnisse und eine Vielfalt von Aromen
Das Essen in Alexandria und der Teile Ägyptens in Küstennähe neigt naturgemäß dazu, Fisch und anderen Meeresfrüchten zu verwenden.
Der größte Teil der ägyptischen Küche allerdings konzentriert sich auf Lebensmittel, die  aus dem Boden wachsen.
Lassen Sie sich in das Land der Pharaonen entführen und verzaubern.
 
Vitales, Vitamine und frühmorgens
Frühstück wie aus den Märchen von 1001 Nacht
hausgemachte Joghurt, Kefir und Lassi mit exotischen Früchten.
frische Blatt- und Feldsalate, Wildkräuter, Rohkost und Kresse
Frühstücksklassiker und Neues aus dem Morgenland
heimische und levantinische Brot-Spezialitäten mit viel Herz und noch mehr Erfahrung
 
Ägyptische Mezze, nahöstliche Vorspeisen und Fingerfertiges
Kibbeh = gefüllte (Fleisch-)teigbällchen, Fatoush =  Salat mit frittiertem Fladenbrot,
Tabouléh = Salat aus Petersilie und Bulgur, Ful Medames = gekühlter Bohneneintopf,
Moutabbal = Auberginenmouse, Falafel = frittierte Bällchen aus Kichererbsen und Bohnen,
Warak Enab = gefüllte Weinblätter, Baba Ganoush = Auberginen Sesam Püree,
Mouha`marra = Walnuss und Paprika, Hummus = Kichererbsenpüree
 
Su(pp)kultur und Alles aus einem Topf
Schurbat aamāim bil-krīma = ägyptische Tomatencrémesuppe
 
heißes von der Tafel der Pharaonen
Kafta  = am Spieß gegrilltes fingerdickes Rinderhack, orientalisch gewürzt.
Shish taouk = gegrilltes Huhn mit Olivenöl und Zitrone
Siyyadiyeh = frischer Fisch, Fang des Tages, mit Safran, Sumach und Tahini-Paste.
Lamm Kabsa = Lammschulter, Basmati Reis, Mandeln und Rosinen 
vegetarische Option = Kousa Mahshi = gefüllte Zucchinivariationen
kleine Überraschungen unseres Küchen-Kreativ-Kollegiums
 
Süßes, Sündiges uns Seligmachendes aus dem Land der Pharaonen
Basbousa = Mais Semolina, Mandeln und Pistazien
Mouhallabiah = Milchcreme mir Rosenblütenwasser und Granatapfel
Othmaliah = frittierte Qunafa Teigfäden mit arabischem Quashta-Frischkäse.
Baklava, Ma´amoul, Oum Ali und was uns sonst noch einfällt.
 
zum (in diesem Fall nicht handelbaren) Souk Preis von € 28,- pro Gast
Kleine Leute bis zum sechsten Lebensjahr sind unsere Gäste, die mittelgroßen von sechsten bis zum zwölften Lebenjahr zahlen die Hälfte.
Unser Begrüßungs-Apéro, stilles und spritziges Mineralwasser sind im Preis enthalten
 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PâTISSERIE WERKSTATT
Catering
Seminare